Unsere Initiative

*

Kein Brandschutz und gegessen wird in einem Klassenraum.

Wir Eltern wehren uns gegen fahrlässige Versäumnisse des Bezirksamtes.
Feuer und Rauch können sich im Falle eines Brandes binnen Minuten ungehindert ausbreiten. Das Gebäude besitzt weder Brandschutztüren noch Brandmelder. Am 3. April zog der Direktor der Grundschule im Hasengrund die Konsequenzen und schloss kurzerhand eigenverantwortlich den gesamten dritten Stock.

350 Schüler essen in einem ehemaligen Klassenraum mit nur 50 Sitzplätzen.
Lange Schlangen an der Ausgabe und entsprechend große Unruhe beim Essen sind die Folge. Auch die Hygiene leidet unter den beengten Verhältnissen. Die Mängel sind dem Bezirksamt seit Jahren bekannt. Laue Versprechen gab es viele, passiert ist bisher nichts.

Guter Unterricht braucht Platz!
Jedes Jahr wird eine Klasse mehr eingeschult, als Kinder die Schule Richtung weiterführende Schulen verlassen. Und das wird sich mit steigenden Einwohnerzahlen und der Beliebtheit der Schule sicher nicht so bald ändern. Wir platzen aus allen Nähten, und die Qualität des Unterrichts leidet darunter - etwas wenn dringend notwendige Teilungsräume für die Jül-Klassen wegfallen.

Liebe Frau Bezirksstadträtin Zürn-Kasztantowicz: Jetzt reicht`s !
Uns geht es nicht in erster Linie um den bröckelnden Putz, die maroden Fenster und die veralteten Sanitäranlagen. Lüften ist schon lange Luxus, denn viele Fenster sind aus Sicherheitsgründen fest mit den Rahmen verschraubt. Wer nicht unbedingt auf die Toilette muss, geht einfach nicht, und die Sanierung der Klassenräume erfolgt meist in Eigeninitiative. Aber wir wollen, dass dies eine gute Schule bleibt. Und bei einer Gefährdung der Sicherheit und der Gesundheit unserer Kinder hört unser Verständnis für die leeren Kassen des Bezirks auf.

Wir fordern vom Bezirksamt Pankow eine VERBINDLICHE Zusage für:

  • Die Installation des Brandschutzes

  • Den Umbau der alten Turnhalle in eine Mensa